db-ergebnis: Nr. 1 von 1

db-nummer: lgköln-0028O-2008-00124

LG Köln, Urteil vom 21.04.2008 - 28 O 124/08 -
§§ 2 Abs. 1 Nr. 4, Nr. 6, Abs. 2, 4 Abs. 1, 19a, 72, 97 UrhG
§§ 253 Abs. 2 Nr. 2, 935, 940 ZPO

Leitsätze (tm.)
1. Zur Frage der Urheberrechtsschutzfähigkeit von digital erstellten Nachbildungen des Kölner Doms zu dessen virtueller Darstellung auf der Internet-Plattform "Second Life", insbesondere hinsichtlich der dabei erstellten, so genannten fotorealistischen "Texturen", die auf die Oberflächen des Gebäudes aufgebracht werden um so den "nackten" geometrischen Körpern im virtuellen Raum den gewünschten lebensechten Anschein zu geben.
2. Bei der Einordnung eines Werkes unter die Werkkategorien des Urheberechtsgesetzes ist nicht die Art dessen Festlegung, etwa in Form von digitalen Daten (Binärcode), entscheidend, sondern vielmehr die durch Sprache, Bild und Ton vermittelte gedankliche Aussage, worin sich die schöpferische Leistung konstituiert.