db.ergebnis Nr. 1 von 2

db.nummer bgh-006ZR-2003-0030

Entscheidung

BGH, Urteil vom 07.12.2004 - VI ZR 308/03 - (OLG Stuttgart)
Art. 1, 2 Abs. 1, 4 Abs. 1, 5 Abs. 1 S. 1, 12 GG
§§ 823 Abs. 1, 1004 BGB
§ 218a Abs. 1 StGB

Leitsatz (amtl)

Wird ein Gynäkologe in unmittelbarer Nähe seiner Praxis gegenüber Passanten in Gesprächen über das Thema "Abtreibung" als Arzt namentlich unter Hinweis darauf benannt, dass er Abtreibungen vornehme, tritt das Recht auf Meinungsäusserung hinter das Recht auf Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts des betroffenen Arztes zurück (Fortführung des Senatsbeschlusses vom 1.4.2003, NJW 2003, 2011).